FSJ, zivildienst & mehr...

Informationen zu Zivildienst, FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr), AUPAIR, Arbeitslosigkeit, Praktika und mehr...

Zivildienst und FSJ

Nach der Schule oder Ausbildung steht für junge Männer meist erst einmal die Allgemeine Wehrpflicht an. Alternative kann man den Kriegsdienst mit der Waffe verweigern und die Wehrpflicht dann mit einem Ersatzdienst erfüllen.
Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Zivildienst
  • Dienst im Ausland
  • Freiwilliges Soziales Jahr statt Zivildienst
  • Entwicklungsdienst usw.

Man sollte sich auf jeden Fall rechtzeitig informieren und beraten lassen, damit fällt auch eine eventuelle Entscheidung leichter...

Hier gibt es Beratung und Informationenen zum Thema Zivildienst & FSJ:

  • Sozialer Friedensdienst
    Beratung in Darmstadt zu Kriegsdienstverweigerung, Zivildienst und Alternativen, Freiwilliges Soziales Jahr statt Zivildienst, Unterstützung bei der Stellensuche, Vermittlung von Zivildienststellen in Kirchengemeinden, in Jugendhäusern, FSJ in Kindertagesstätten, Beratung und Begleitung der ZDL und FSJler während des Dienstes:
  • Volunta GmbH (Deutsches Rotes Kreuz)
    Vermittlung von FSJ-Kräften für ganz Südhessen, z.B. wenn Sie dauernde Hilfe bei der Betreuung und im Haushalt benötigen (Mehrlinge, chron. Krankheit usw.). Als Kompetenzzentrum für Freiwilligendienste werden zusätzlich noch ein generationsübergreifender Dienst und andere Freiwilligendienste angeboten. 
  • Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Freiwilligendienste
    Bundesweit führt der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) das FSJ in katholischer Trägerschaft durch. Wer sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr interessiert, kann sich an diese Stelle wenden, die FSJ auch im Darmstädter Raum vermittelt...
  • Paritätischer Wohlfahrtsverband LV Hessen e.V.
    Diese Stelle vermittelt FSJ im südhessischen Raum. Das FSJ beginnt in der Regel am 1. August und dauert 12 Monate. Die Bewerbungen können jederzeit beim PARITÄTISCHEN eingehen, sollten aber bis möglichst Februar des jeweiligen Jahres vorliegen. Die Beratungsgespräche beginnen im Frühjahr und erst nach dem Besuch in der vorgeschlagenen Einsatzstelle fällt die endgültige Entscheidung für ein FSJ.

 

AUPAIR


Das Au-pair lebt in der Gastfamilie, hilft täglich 5-6 Stunden bei Haushalt und Kinderbetreuung. Die Gastfamilie bietet freie Unterkunft und Verpflegung, ein festgesetztes Taschengeld im Monat, Versicherung und Monatsticket. Sie ermöglicht den Besuch eines Deutschkurses, das Kennenlernen der  Kultur- und Lebensgewohnheiten des Gastlandes, u.a. bei wöchentlichen Club-Treff

Infos, Vermittlung und Beratung

  • Verein für Internationales Jugendarbeit - Ortsverein Darmstadt e.V.
    Vermittlung und Betreuung von deutschen und ausländischen Au-pair-Familien im In- und Ausland. Die Vermittlung im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeit ist auf nicht-kommerzieller Basis. Der vij ist Fachverband des Diakonischen Werkes der evangelischen Kirche in Deutschland
  • www.au-pair-box.com
    Der Volltreffer für alle, die noch ein sympathisches Aupair / Kindermädchen oder eine nette Familie suchen...
  • www.au-pair.com
    Service für AuPairs, Familien und Vermittler
  • www.aupair-index.de
    internationales Aupair Agenturen Verzeichnis.
  • www.aupair-worldwide.de
    Weltweite Ap-Pair-Vermittlung
  • www.au-pair-agenturen.de
    Umfassendes Verzeichnis deutscher Au-pair-Agenturen mit Datenbanksuche
  • Europäischer Freiwilligendienst (siehe unten)
  • www.aupair-vergleich.de
    informiert zielgerichtet über entsprechende Möglichkeiten für einen Au-pair-Aufenthalt im Ausland. Das Portal gibt dabei hilfreiche Tipps wie ein solcher Aufenthalt geplant werden kann und was dabei beachtet werden sollte. Außerdem gibt es eine Datenbank mit verschiedenen Anbietern für Au-Pair-Aufenthalte.
  • Kulturist
    http://www.kulturist.com
    Kulturist ist eine Au-Pair Agentur im Großraum Frankfurt, die unterschiedliche Kulturaustauschprogramme, wie Au-Pair-Aufenthalte, Sprachtutoren-/Freiwilligenprogramme und Work & Travel, anbietet. Umfassende Beratung und Betreuung unserer Programmteilnehmer/innen steht bei uns im Vordergrund! 

 

Praktika

In jedem Fall ist es sinnvoll ein Praktikum zu machen, anstatt daheim rumzusitzen. Damit lernst Du das jeweilige Arbeitsfeld kennen und bekommst einen Fuß in die Tür des Unternehmens oder Betriebes. Wenn Du einen guten Eindruck hinterlässt, erhöhst Du so Deine Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Also nichts wie ran ans Telefon!

 

Arbeitslosigkeit

Niemand ist davor sicher, seinen Job zu verlieren. Auch nicht jeder findet gleich eine neue Stelle oder Ausbildung. Das heißt aber nicht, den Kopf hängen lassen! Nutze die freie Zeit, die Du nicht arbeiten musst und begib Dich auf die Suche. Stellenbörsen haben wir hier für Dich gesammelt!

Europäischer Freiwilligendienst

Europäischer Freiwilligendienst heißt: Du gehst in ein anderes Land, meistens irgendwo in Europa. Dort übernimmst du eine bestimmte Aufgabe in einer gemeinnützigen Einrichtung, in einem Verein oder bei einer Organisation.

Auf dieser Seite erfährst Du das wichtigste was Du wissen musst...

 

wasgehtDA.de wurde als Teil des lokalen Aktionsplans Darmstadt im Rahmen des Bundesprogramms "VIELFALT TUT GUT - Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie" gefördert.